Kanada Vorbereitungen

4 Wochen Kanada stehen vor der Tür. Seit Monaten plant die 8-köpfige Crew an den Details. Ausrüstungslisten werden erstellt, immer detailliertere Reiseplanungen mit dem Kanuverleiher, Buschpiloten usw. erstellt. GPS-Tracker werden angeschafft (siehe weiter unten).

Und dann kommt plötzlich alles anders, meine Firma entschliesst sich, mir den ganzen Sommer frei zu geben, wenn ich verspreche, danach nicht wieder aufzutauchen 😉 Also fix den Hinflug nach Whitehorse umgebucht und aus 4 Wochen Kanada werden für mich 6.

Das erzeugt natürlich eine gewisse Hektik, mit dem Kanuverleiher wird eine Solotour für die ersten zwei Wochen verabredet, was natürlich heisst, dass ich ein komplettes Ausrüstungspaket mitnehmen muss und mich nicht auf die allgemeine Ausrüstung der Gruppe verlassen kann – die kommt samt Anja wie geplant erst Mitte Juli an.

Wie immer wird das GPS mit Karten von OpenStreetMap vorbereitet, das große Rätselraten welches Kameraequipment mit soll veranstaltet und die Kataloge von Reiseausrüstern gewälzt. Immer die Waage im Blick, 2x23kg Fluggepäck dürfen nicht überschritten werden.

Last but not least kommt noch mein Kumpel Pit mit einem extra angefertigten Messer in amtlicher Bärentötergröße vorbei.

PitMesser

Im Detail gehts am 2.7. via Frankfurt nach Whitehorse, von dort aus zwei Wochen alleine mit dem Kanu den Teslin River/Yukon bis Carmacks runter. Danach treffe ich die restliche Crew und über einen Ausflug per Auto durch Alaska fahren wir via Dawson, Whitehorse und Mayo per Buschflieger mit Kanus den Wind River bis Fort McPherson am Peel River.

Da wir auf den Kanustrecken keinen Internetzugang haben, könnt ihr ab dem 26.7. unsere Tour auf dem Wind River wenigstens per GPS verfolgen:

Verfolge unsere Reise

Werbeanzeigen